Skip to main content

Waffeln backen – Entdecken Sie die leckere Vielfalt!

Von Süß bis Herzhaft – alles ist möglich

Waffeln backen

Waffeln backen

– Knusprig sollen sie sein oder doch lieber fluffig weich?

Egal, wie Sie Ihre Waffeln bevorzugen, stets gilt: Um die perfekte Waffel zu backen, benötigen Sie hier das richtige Waffeleisen.

Ist das richtige Gerät gefunden, können Sie selbst leckere Waffeln backen und dabei weit mehr probieren als die klassische Kombination mit Kirschen, Eis und Sahne.

Wir zeigen Ihnen, was alles möglich ist und welche süßen und herzhaften Kreationen Sie in Kürze zaubern können.

Zum Kaufratgeber Waffeleisen

Damit Ihr Waffeleisen sich nicht langweilt

Anfangs ist es sicher oft im Gebrauch, doch allmählich verfliegt der Reiz. Dies geschieht besonders schnell, wenn Sie stets nur eine Sorte Waffeln backen. Dabei sind Waffeln ein wunderbar vielfältiges Gebäck.

Versuchen Sie es doch einmal mit Hefeteig statt mit der sonst üblichen Variante mit Backpulver.

Rezept süße Waffel aus Hefeteig

Dazu benötigen Sie

  • 100 Gramm Margarine oder Butter
  • 50 Gramm Zucker
  • 3 Eier
  • 1/4 Liter Milch oder Joghurt
  • 1/2 Päckchen Trockenhefe oder 20 Gramm Frischhefe sowie
  • 350 Gramm Mehl
  • 1 Prise Salz

Nach Belieben können Sie Vanillezucker, echte Vanille oder andere Gewürze hinzugeben.

Die Zubereitung des Teiges ist kinderleicht:

Schlagen Sie die Margarine oder Butter schaumig und rühren Sie Zucker und Eier unter. Geben Sie dann die übrigen Zutaten dazu. Wenn Sie Frischhefe verwenden, verrühren Sie diese zunächst mit der lauwarmen Milch beziehungsweise dem Joghurt. Der fertige, zähflüssige Teig muss dann an einem warmen Ort mindestens eine Stunde ruhen, bevor Sie ihn portionsweise im Waffeleisen ausbacken. Genießen Sie die weichen, locker-zarten Waffeln warm oder kalt.

Das Rezept reicht für circa sechs bis sieben Rosettenwaffeln, taugt jedoch auch für Waffeln in jeder anderen Form.

Mit einer Variation des Backtriebmittels ist der erste Schritt in die nahezu unendliche Vielfalt getan.

Experimentieren Sie beim Waffel backen!

Waffeln mit Sahne und Himbeeren

Waffeln mit Sahne und Himbeeren

Wandeln Sie Ihr liebstes Grundrezept einfach mal ab, indem Sie beispielsweise Zimt, Anis oder Lebkuchengewürz für eine weihnachtliche Note hinzugeben. Auch Kakaopulver kann dem Grundrezept zugesetzt werden.

Oder wie wäre es mit gehackter Minze für den Frischekick? Geriebene Nüsse oder Mandeln können einen Teil des Mehls ersetzen.

Auch verwegenere Kreationen mit Obst sind möglich, erfordern jedoch zumeist eine größere Anpassung der Rezeptur. Wenn Sie sich unsicher sind, bieten zahlreiche Backbücher sowie Kochseiten im Internet einen reichen Fundus an Rezepten.

Es geht auch herzhaft

Nicht immer muss es die süße Waffel sein. Lassen Sie den Zucker in den Rezepten weg, geben Sie stattdessen beim Waffeln backen gehackte Kräuter hinein und servieren Sie die Waffeln mit Käse, Kräuterquark, Aufschnitt und Gemüse.

Das Gemüse können Sie auch gleich mit in die Waffeln geben, beispielsweise bei Spinatwaffeln.

Rezept Spinatwaffel

Sie brauchen

  • 125 Gramm weiche Butter
  • 100 Gramm aufgetauten Rahmspinat
  • 3 Eier, 250 Gramm Mehl
  • 2 Messerspitzen Backpulver
  • 200 Milliliter Wasser
  • sowie Salz, Pfeffer und Muskatnuss.

Zubereitung:

Die Butter rühren Sie schaumig, geben Eier, Spinat und die Hälfte des Mehls dazu und verarbeiten alles zu einem glatten Teig. Mischen Sie das Backpulver unter das restliche Mehl und geben Sie dieses abwechselnd mit dem Wasser zum Teig. Noch kräftig abschmecken und im Waffeleisen ausbacken.

Mit Rezepten wie diesem werden Sie sogar Ihre Kinder für Gemüse begeistern.

Geht es noch gesünder? – Dinkel statt Weizenmehl

Waffeln herzhaft

Waffeln herzhaft

Aufgrund der Fettmenge und des Zuckers sind Waffeln, so variantenreich sie auch sein mögen, nicht unbedingt ein Gericht für alle Tage.

Glücklicherweise gibt es Möglichkeiten, die Ernährungsbilanz beim Waffeln backen etwas zu verbessern. Die einfachste ist die Verwendung von Weizen- oder Dinkelvollkornmehl.

Dabei muss die Flüssigkeitsmenge um circa 10 Prozent erhöht werden. Daneben gibt es Rezepte für fettarme und sogar vegane Waffeln.

Angesichts dieser Fülle an Waffeln wird das Waffeleisen zum wahren Multitalent.

Video zum Waffel backen mit Hefeteig

Hier gibt es noch ein weiteres Rezept für Waffeln aus Hefeteig inklusive der Anleitung und Ideen zum Servieren.

 

Zum Kaufratgeber Waffeleisen

 

 


Ähnliche Beiträge