Skip to main content

Trocknen – Dörren – Haltbar machen

Lebensmittel zum Trocknen und Dörren

Getrocknete Äpfel

Getrocknete Äpfel – ein gesunder Snack für Zwischendurch

Dörren ist eine alte Technik, um Lebensmittel haltbar zu machen und deren Eigenschaften schonend zu erhalten. Es gibt diese Lebensmittel gedörrt zu kaufen, jedoch nutzen die Lebensmittelhersteller hier Zusätze, die nicht immer als unbedenklich gelten.

Selbst dörren und Lebensmittel so haltbar machen, ist sicherer und natürlicher, denn dieses Obst und Gemüse etwa schmeckt auch besser. Wer also seine Lebensmittel selber haltbar macht, der erreicht dabei die optimale Art des Nährstoffgehaltes und weiß auch wirklich, was er für Inhaltsstoffe vor sich hat.

Beim Dörren wird den Lebensmitteln einfach das enthaltene Wasser entzogen und es gibt verschiedene Arten des Dörrens, die diesen Prozess ermöglichen. Die Vorteile des Eigen-Dörren sind klar erkennbar, denn so bleiben Lebensmittel unbehandelt und werden doch haltbar. Nicht zu vergessen, der natürliche Geschmack bleibt wirklich erhalten.

1. Dörrobst

Getrocknete Bananen

Getrocknete Bananen

Obst ist sehr beliebt beim Dörren und hier gibt es praktisch keine Sorte, die sich nicht eignet. Bekannt und sehr beliebt sind Äpfel, Bananen und auch Citrusfrüchte. Beim Dörren sollte man etwa auch Weintrauben und Beerenobst trocknen. Wie gesagt, alle Obstsorten eignen sich für den Wasserentzug, jedoch sind manche Sorten dabei nach dem trocknen etwas fade im Geschmack. Man kann sich auf beliebte Leckereien konzentrieren und Apfel Chips, oder Birnen Chips sind sehr begehrt. Auch getrocknete Bananen Scheiben sind sehr bleibt und die Trocknung erzeugt auch Kreativität beim Lebensmittel veredeln.

2. Gemüse zum Trocknen und Dörren

Getrocknete Tomaten verfeinern viele Gerichte

Getrocknete Tomaten verfeinern viele Gerichte

Die Haltbarmachung von Gemüse ist mit allen bekannten Gemüsesorten möglich. Jedoch ist es eine Frage des Geschmacks. Der Wasserentzug von Gemüse ist die Haltbarmachung. Etwa Suppengemüse und andere vergleichbare Sorten sind dazu gedacht, immer Gemüse mit langer Haltbarkeit zur Verfügung zu haben.

Auch die Herstellung von Möhren Chips ist beliebt, denn das ergibt beispielsweise leckere Chips.

Getrocknete Tomaten verfeinern viele Gerichte in der Küche.

3. Fisch und Fleisch

Frisches Fleisch oder frischer Fisch lassen sich auch durch Trocknung haltbar machen. Jedoch sollte man beim Dörren hier auf die Geschmacksrichtungen achten. Fisch, der gedörrt werden soll, braucht besondere Eigenschaften. Forellen etwa wird man nicht unbedingt trocknen. Hier sollte man sich auch überlegen, was man später mit diesem Fleisch machen möchte. Grundsätzlich sind alle Lebensmittel der Kategorie Fisch und Fleisch zum Trocknen geeignet.

Welche Methoden gibt es zum Trocknen?

Trocknen von Lebensmitteln an der Sonne ist eine Möglichkeit, jedoch ist diese Art der Trocknung von Lebensmitteln jahreszeitlich von den Wetterbedingungen abhängig. Somit erscheint es für diese Methode der Lebensmittel Trocknung eher als Alternative zu dienen. In den Sommermonaten scheint dies eine Lösung zu sein, jedoch ist die Methode auch recht unzuverlässig.

Trocknen im Backofen

Lebensmittel kann man im Backofen bei etwa 50 Grad Celsius trocknen. Hierbei ist es aber wichtig zu wissen, wie bestimmte Lebensmittel auf diese Trocknung reagieren. Viele nutzen diese Art der Lebensmittel Trocknung, jedoch ist für die lange Zeit des Trocken Vorgang der Backofen blockiert.

Trocknen im Dörrapparat

Lebensmittel perfekt trocknen in einem speziellen Dörrapparat ist sinnvoll, die Ergebnisse sind bei guten Dörrautomaten sehr zufriedenstellend. Ein echter Dörrautomat Test gibt Auskunft, welcher geeignet ist. Das frische gedörrte Obst und Gemüse enthält so die besten Nährwerte. Diese Art der Trocknung ist professionell und schonend zugleich. Getrocknetes und haltbar gemachtes Obst ist nicht nur lecker in Form von Obst Chips, sondern auch die Gesundheit profitiert von diesen hochwertigen Lebensmitteln.

Der Dörrapparat ist vielfach und mit unterschiedlicher Ausstattung erhältlich. So kann jeder seine Lebensmittel schonend und absolut optimal trocknen. Es gibt sogar Profi Geräte im Handel, die den Trocknungsvorgang sogar selbst überwachen und diese Gemüse, das Obst und auch das getrocknete Fleisch ist naturbelassen, ohne Zusatzstoffe und vor allem lange haltbar.

Zur Kaufberatung Dörrautomaten

Damit Sie bis zur Lieferung des neuen Dörrautomaten schon mal Vorkosten können, oder auch einmal als Test, bevor man einen Anschaffung tätig, die eventuell dann nicht genutzt wird, probieren Sie es doch einmal vorher im Backofen aus.

Zum Testen: Apfelringe selber trocknen – im Backofen

Apfelringe selber trocknen

Apfelringe selber trocknen – wir zeigen, wie es geht

Äpfel gibt es zu jeder Jahreszeit. Oft auch in großen Beuteln, da bleibt der eine oder andere Apfel einmal übrig. Wer im Herbst einen Apfelbaum sein eigen nennt und viele Äpfel auf einmal erntet, kann mit dieser Methode eine getrocknete Alternative zur Lagerung im Keller schaffen. Apfelringe sind gesund, sie sind frisch im Geschmack und bieten auch Kindern als Snack in der Schule pure Energie.

Apfelringe selber trocknen – So geht’s:

  1. Die Herstellung von gedörrten Apfelringen im Backofen ist denkbar einfach. Man braucht an Zutaten nur Äpfel und eine Zitrone. Für ein Backblech empfehlen sich 4 Äpfel. Ja nach Größe können es auch mehr oder weniger sein.
  2. Die Äpfel werden in ca. 5 cm dicke Scheiben geschnitten und anschließend mit Zitrone beträufelt. Zimt für Liebhaber des Gewürzes ist auch erlaubt. Nun werden diese auf das mit Backpapier vorbereitete Backblech gelegt. Sie kommen in den Umluft Ofen und bleiben dort 4 bis 5 Stunden bei 50 Grad Hitze. Zwischendurch sollte diese gewendet werden.
  3. Nach dem Trocknen müssen sie gut auskühlen, bevor sie dann luftdicht gelagert werden können.
Wenn Ihnen die Apfelringe munden, dann lohnt sich auch die Anschaffung eines Dörrautomaten. Hier braucht es keine Kontrolle, die Früchte werden gleichmäßig getrocknet und werden nicht hart.

 

Guten Appetit!


Ähnliche Beiträge


Datenschutz so-wird-gekocht.de

Wir nehmen den Datenschutz ernst. Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie dem zu. Für mehr Infos zur: Datenschutzerklärung
Zur Finanzierung der Inhalte haben wir Werbe-Empfehlungen für Sie, diese Werbung ist nicht personalisiert.

Wählen Sie aus:

Ihre Auswahl wurde angenommen!

Hilfe

Datenschutz so-wird-gekocht.de

Wir nehmen den Datenschutz ernst. Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie dem zu. Für mehr Infos zur: Datenschutzerklärung
Zur Finanzierung der Inhalte haben wir Werbe-Empfehlungen für Sie, diese Werbung ist nicht personalisiert.

  • Werbe-Empfehlungen anzeigen:
    Unpersonalisierte Werbe-Empfehlungen werden angezeigt.

Sie können die Auswahl hier ändern: Datenschutzerklärung.

Zurück